Englischer Ex-Profi gibt zu: Ich wollte mich umbringen

+
Dean Windass wollte sich umbringen.

London - Ein ehemaliger Fußball-Profi der englischen Premier League hat nach eigenen Worten vor kurzem zweimal versucht, sich das Leben zu nehmen.

 Der 42 Jahre alte Dean Windass erklärte in der britischen Zeitung „The People“ (Sonntag), dass er seit seinem Karriereende vor zwei Jahren unter Depressionen leide. Er habe seitdem jeden Tag geweint. „Die Menschen außerhalb des Fußballs denken, dass wir alles haben. Aber ich war in einem Loch, aus dem ich nicht mehr rauszukommen wusste“, sagte er der Zeitung und räumte ein, vor gut einer Woche zwei Suizidversuche unternommen zu haben.

Windass hatte vor allem durch ein entscheidendes Tor für Hull City 2008 Berühmtheit erlangt. Hull stieg dadurch in die Premier League und war nach 104 Jahren erstmals erstklassig. Windass spielte 19 Jahre in der englischen und schottischen ersten Liga, hatte aber Probleme, das Karriereende zu verkraften. Als private Schwierigkeiten dazukamen, sah Windass keinen Ausweg mehr. Zudem hatte ihm nach eigenen Aussagen der Suizid des gleichaltrigen walisischen Nationaltrainers Gary Speed Ende November schwer zugesetzt.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare