Einnahmen-Weltrekord bei Real Madrid

+
Zufriedenheit bei Real Madrid. Der Verein um Trainerstar José Mourinho und dem teuersten Spieler der Welt, Christiano Ronaldo, erzielte im vergangenen Geschäftsjahr Rekordeinnahmen.

Madrid - Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat am Freitag Weltrekord-Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vermeldet.

Wie die Königlichen mitteilten, seien die Einnahmen um 8,6 Prozent auf 480,2 Millionen Euro gestiegen. Kein anderer Sportverein in der Welt erwirtschaftete eine derartige Summe. Der Nettogewinn erhöhte sich auf 31,6 Millionn Euro, die Netto-Verschuldung soll um 74,9 Millionen Euro auf „nur“ noch 169,7 Millionen gesunken sein.

Schlechter Verlierer: Die Skandale und Eskapaden des José Mourinho

Schlechter Verlierer: Die Skandale und Eskapaden des José Mourinho

Seit 1999 habe der Klub somit ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 14 Prozent erwirtschaftet. Im Geschäftsjahr 1999/2000 hätten die Einnahmen noch bei 118 Millionen Euro gelegen.

Das Riesenwachstum verteile sich fast gleichmäßig auf die drei Geschäftsfelder, Stadion (+31Prozent), Fernsehgelder (+32Prozent) und Marketing (+31Prozent) sowie auf ein Plus von sechs Prozent bei den Einnahmen durch Freundschaftsspiele und internationale Wettbewerbe. Spielerverkäufe seien dabei aber nicht enthalten.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare