Drogba nach Faustschlag bewusstlos - Zustand bessert sich

+
Didier Drogba (Archivfoto)

London - Der schwere K.o. von Stürmer Didier Drogba hat den 3:1 (1:0)-Erfolg des englischen Fußball-Vizemeisters FC Chelsea gegen Aufsteiger Norwich City überschattet.

Der Ivorer wurde am Samstag in der 65. Minute von Norwichs Torhüter John Ruddy bei einer Faustabwehr am Kopf getroffen. Der 33-jährige Angreifer blieb bewusstlos liegen und musste nach elf Minuten Unterbrechung in ein Krankenhaus gebracht werden. “Er wird vollständig untersucht, er war komplett bewusstlos“, sagte Trainer Andre Villas-Boas. Drogba sei aber inzwischen auf dem Weg der Besserung.

Die “Blues“, Auftaktgegner von Bayer Leverkusen in der Champions League, gewannen gegen die vom früheren Dortmunder Paul Lambert betreuten “Canaries“ nur mit Mühe. Jose Bosingwa (6. Minute), Frank Lampard (82.) per Foulelfmeter und der spanische Neuzugang Juan Mata (90. +11) trafen für Chelsea. Grant Holt (63.) hatte Norwich mit dem 1:1-Ausgleich Hoffnung auf eine Sensation gemacht.

Neuer Spitzenreiter der Premier League ist der FC Liverpool. Der 18-fache englische Fußballmeister sprang durch den 3:1 (1:0)-Heimerfolg gegen die Bolton Wanderers zumindest vorerst auf Platz eins. Die Tore in Anfield erzielten die beiden Neuzugänge Jordan Henderson (15.) und Charlie Adam (53.) sowie Martin Skrtel(52.). Bolton kam durch den ehemaligen Bundesligaprofi Ivan Klasnic (90.+2) zum Ehrentreffer.

Bayern Münchens Champions-League-Kontrahent Manchester City tritt am Sonntag bei Tottenham Hotspur an und kann die “Reds“ ebenso wieder überflügeln wie Titelverteidiger Manchester United, der den FC Arsenal empfängt. Der FC Everton feierte mit dem 1:0 (0:0) bei den Blackburn Rovers den ersten Sieg der neuen Spielzeit. Der Spanier Mikel Arteta (90. +2) traf per Foul-Elfmeter für die “Toffees“. Wigan Athletic schlug Neuling Queens Park Rangers mit 2:0 (1:0) durch zwei Treffer des Argentiniers Franco di Santo (41./66.). Die Partien Swansea City gegen FC Sunderland und Aston Villa gegen Wolverhampton Wanderers endeten jeweils torlos.

dpa

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare