Dortmund rutscht aus - Bayern siegt spät

+
Der BVB, hier Kuba, ist gegen Hoffenheim ausgerutscht

München - Borussia Dortmund hat überraschend gegen die TSG 1899 Hoffenheim verloren, der FC Bayern nutzt den Patzer des Meisters und erkämpft sich einen Last-Minute-Sieg. Die Zusammenfassung:

Bayern München ist auch am zweiten Saisonspieltag noch Sand im Getriebe, aber trotzdem feierte der deutsche Vorzeigeklub den ersten Saisonsieg. Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes kam beim VfL Wolfsburg dank des Tores von Luiz Gustavo (90.+1) zu einem 1:0. Im ersten Saisonspiel vor Wochenfrist gegen Borussia Mönchengladbach hatten die Bayern zu Hause mit 0:1 den Kürzeren gezogen. Tabellenführer ist zunächst der FSV Mainz 05 nach dem 2:1 beim SC Freiburg.

Die schönsten und die hässlichsten Bundesliga-Trikots 2011/2012

Die schönsten und die hässlichsten Trikots: Die Beurteilungen der Jury

Acht Tage nach der 3:1-Gala gegen den Hamburger SV unterlag Meister Borussia Dortmund bei 1899 Hoffenheim überraschend mit 0:1. Im Duell der Klubs, die jeweils 0:3 zum Auftakt verloren, gewann Schalke 04 5:1 gegen den 1. FC Köln. Aufsteiger Hertha BSC holte durch ein 2:2 beim Hamburger SV den ersten Punkt.

Glück hatten die ohne Arjen Robben angetretenen Bayern, dass in der 39. Minute ein reguläres Tor von Patrick Helmes nicht anerkannt wurde. Der Schiedsrichter hatte fälschlicherweise auf Abseits entschieden. Der Brasilianer Luiz Gustavo erlöste die Bayern mit seinem Tor in der Nachspielzeit.

In Hoffenheim brachte Sejad Salihovic (9.) die Kraichgauer per Freistoß gegen den BVB in Führung. Die am ersten Spieltag noch so überragenden Westfalen um Jungstar Mario Götze kamen nicht wie gewohnt ins Spiel. Bereits in der vergangenen Saison hatten die Borussia in Sinsheim verloren. Götze, beim 3:2 im Länderspiel am Mittwoch in Stuttgart gegen Rekord-Weltmeister Brasilien noch überragender deutscher Spieler, wurde in der 54. Minute von Trainer Jürgen Klopp ausgewechselt.

Der zuletzt heftig gescholtene Nationalspieler Lukas Podolski (12.) brachte Köln in der Veltins-Arena gegen Schalke in Führung. Ein höchst umstrittener Handelfmeter - Kevin McKenna war der Ball im Strafraum an die Hand gesprungen - führte zum Ausgleich. Der Niederländer Klaas-Jan Huntelaar (42.) verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:1. Huntelaar (47.) köpfte die Knappen kurz nach der Pause in Führung. Lewis Holtby (48.) erhöhte nicht einmal 60 Sekunden später auf 3:1. Raul (59.) per Lupfer und erneut Huntelaar (84.) mit seinem dritten Tor sorgten für den Endstand. Die Rheinländer sind damit Tabellenletzter. Die Begegnung auf Schalke hatte mit zehnminütiger Verspätung begonnen.

In Hamburg ging der HSV gegen Berlin durch Mladen Petric in Führung. Der Kroate verwandelte einen Foulelfmeter. Ausgerechnet der Ex-Hamburger Tunay Torun (43.) schaffte für den Hauptstadtklub noch vor der Pause den Ausgleich. Der Südkoreaner Heung Min Son (62. ) traf zum 2:1 für die Hausherren. Andre Mijatovic (88.) sicherte der „alten Dame“ einen Punkte.

Eine starke Vorstellung zeigte Hannover 96 beim 1. FC Nürnberg und entführte durch das 2:1 drei Punkte aus der Noris. Mohammed Abdellaoue (16.) brachte die Niedersachsen in Führung. Konstantin Rausch (27., Foulelfmeter) erhöhte auf 2:0. Für die Mannschaft von der Leine war es der zweite Saisonsieg. Der tschechische Neuzugang Tomas Pekhart (56.) gelang nur noch das Anschlusstor.

Marcel Risse (64.) und Eric-Maxim Choupo-Moting (79.) erzielten in Freiburg die Tore für die Mainzer, die mit zwei Siegen in die Saison gestartet sind und zunächst die Tabellenführung inne haben. Am vergangenen Sonntag hatten sie Bayer Leverkusen 2:0 bezwungen.

Am Samstagabend stehen sich Borussia Mönchengladbach und der VfB Stuttgart gegenüber. Die zweite Runde wird am Sonntag mit den Spielen 1. FC Kaiserslautern - FC Augsburg (15.30) und Bayer Leverkusen - Werder Bremen (17.30/beide Sky und Liga total!) komplettiert.

SID

Kommentare