Doch kein Verfahren gegen Rolfes

+
Simon Rolfes spielt derzeit mit Gesichtsmaske

Frankfurt/Main - Nationalspieler Simon Rolfes von Bayer Leverkusen muss keine Konsequenzen aus seinem Ellbogenschlag gegen den Schalker Julian Draxler befürchten.

Der Kontrollausschuss des DFB wird kein Ermittlungsverfahren gegen den Mittelfeldspieler einleiten, teilte der DFB am Montag mit.

Rolfes hatte bei Leverkusens 0:2-Niederlage in der Bundesliga am Samstagabend auf Schalke Draxler im Gesicht getroffen. Der Unparteiische Deniz Aytekin (Oberausbach) hatte die Aktion nicht bestraft.

Harte Kerle, böse Buben & Rumpelfüßler: Wahre Helden des Fußballs

Harte Kerle, böse Buben & Rumpelfüßler: Wahre Helden des Fußballs

Der DFB-Kontrollausschuss beruft sich nun “nach der Einlassung von Schiedsrichter Deniz Aytekin und der Auswertung der Fernsehaufzeichnung“ auf eine Tatsachenentscheidung des Referees. Rolfes hatte nach dem Spiel erklärt: “Es war keine Absicht. Es tut mir leid. Zum Glück ist nichts passiert.“

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare