Diego-Klub feuert Coach Manzano nach Pokal-Aus

+
Atlético-Coach Gregorio Manzano wurde nach dem Pokal-Aus gefeuert.

Madrid - Atlético Madrid hat sich von seinem Trainer Gregorio Manzano getrennt. Wie der neunmalige Meister am Donnerstag mitteilte, beschloss der Clubvorstand einstimmig die Vertragsauflösung.

Die spanischen Spitzenclubs FC Villarreal und Atlético Madrid haben sich nach den Pokal-Blamagen gegen Drittligisten von ihren Trainern getrennt. Der FC Villarreal entließ nach der 0:2-Heimschlappe im Rückspiel gegen CD Mirandés in der Nacht zum Donnerstag seinen Trainer Juan Carlos Garrido. Das “Yellow Submarine“, wie das Team aufgrund seiner gelben Trikots genannt wird, hatte im Hinspiel in Miranda de Ebro ein 1:1 erreicht. In der Champions League hatte Villarreal in einer Gruppe mit Bayern München gespielt und war ohne Punktgewinn ausgeschieden.

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Am Donnerstagabend stand auch der Rauswurf von Trainer Gregorio Manzano bei Atlético Madrid nach der 0:1-Heimniederlage gegen Albacete Balompié fest. Der neunmalige Meister hatte bereits das Hinspiel der ersten Hauptrunde in der “Copa del Rey“ (Königspokal) beim Club aus der Mancha 1:2 verloren. Der Clubvorstand habe einstimmig die Vertragsauflösung beschlossen, teilte Atlético mit. In der Liga steht der Club nur auf dem zehnten Rang.

Manzano und Garrido sind nach Michael Laudrup (RCD Mallorca) und Héctor Cúper (Racing Santander) Trainer Nummer drei und vier in der Primera División, die in dieser Saison vorzeitig ihre Posten räumen mussten. Als Kandidat für die Nachfolge von Manzano wird der Argentinier Diego Simeone gehandelt, der als Profi für Atlético gespielt hatte. Zuvor hatte Vereinschef Enrique Cerezo auch Sanktionen gegen die Spieler angekündigt.

“Wir werden Entscheidungen treffen, und diese werden nicht nur den Trainer betreffen“, sagte er. Manzano hatte in der Halbzeit den Spielmacher und Ex-Bundesliga-Profi Diego ausgewechselt. Dies löste Proteste des Publikums aus und wurde als ein Signal des Trainers gewertet, seine Entlassung zu provozieren.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare