DFB-Streit: Gericht gibt Amerell Recht

+
Manfred Amerell.

München - Die vom ehemaligen Schiedsrichter-Funktionär Manfred Amerell erwirkte einstweilige Verfügung gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB) hat weiterhin Bestand.

 Das entschied das Landgericht München I am Mittwoch in einem Widerspruchsverfahren, das der Verband beantragt hatte. Es bleibt dem DFB damit untersagt, zu behaupten, dass der Rechtsstreit zwischen dem Verband und Amerell zu seinen Gunsten entschieden und abgeschlossen sei. Das Gericht machte allerdings eine Einschränkung. Der Verband könne die Behauptung dann aufstellen, wenn er klarstelle, “dass sich die Äußerung nicht auf sportgerichtliche Verfahren oder Verfahren vor dem Kontrollausschuss des DFB bezieht“, sagte Gerichtssprecherin Anja Hambach.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare