DFB-Kicker zurück in Danzig: Jetzt Favorit

Danzig - Nach dem dritten erfolgreichen Ukraine-Trip sind Bundestrainer Joachim Löw und die deutschen Nationalspieler um kurz nach 2.00 Uhr in der Nacht zum Montag müde, aber zufrieden nach Danzig zurückgekehrt.

 “Wir haben die Gruppe überstanden, mit neuen Punkten ist das eine Klasseleistung“, erklärte Bundestrainer Joachim Löw stolz nach dem 2:1-Sieg gegen Dänemark, mit dem sich die DFB-Auswahl am Sonntagabend in Lwiw Platz eins in der schwierigen Gruppe B gesichert hatte.

DFB-Sieg gegen Dänemark: Bilder und Einzelkritik - 2 x Note 2

DFB-Sieg gegen Dänemark: Bilder und Einzelkritik - 2 x Note 2

“Wenn wir so spielen wie die ersten drei Spiele, werden wir auch gegen die Griechen weiterkommen“, meinte Torjäger Mario Gomez mit dem Blick voraus auf die Viertelfinal-Partie am Freitag in Danzig. Gegen den Europameister von 2004 sei man “Favorit“, ergänzte Mats Hummels.

Die 23 deutschen Spieler dürfen sich auch über ihre erste Prämie bei der Europameisterschaft freuen. 50 000 Euro zahlt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) pro Mann für den Einzug ins Viertelfinale. Für den EM-Titel würde jeder der 23 Akteure die Rekordprämie von 300 000 Euro kassieren.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare