DFB-Gegner mit Torwart-Problem

+
Stammtorwart Thomas Sörensen hat mit Rückenproblemen zu kämpfen

Stuttgart - Deutschlands Gruppengegner Dänemark muss bei der EM auf seinen Stammtorwart Thomas Sörensen verzichten und hat damit ein Problem. Der Nachrücker trägt einen prominenten Namen.

Trainer Morten Olsen strich den 35 Jahre alten Schlussmann von Stoke City am Dienstag aufgrund einer Rückenverletzung aus seinem Aufgebot. “Das ist ein großer Schlag für uns“, sagte der Coach. “Aber es gab ein großes Risiko, dass er nicht rechtzeitig fit geworden wäre.“

Als dritten Torwart neben Stephan Andersen und Anders Lindegaard nominierte Olsen Kasper Schmeichel von Leicester City nach. Der 25-Jährige ist der Sohn von Torwart-Legende Peter Schmeichel.

Unsere EM-Gegner: Es warten Robben, Ronaldo und Kvist

Unsere EM-Gegner: Es warten Robben, Ronaldo und Kvist

Sörensen reagierte “sehr enttäuscht“ auf sein EM-Aus. Der Routinier hatte sich die Verletzung am Samstag bei der 1:3-Testspiel-Niederlage in Hamburg gegen Brasilien zugezogen.

Der 35-Jährige hat bislang 101 Länderspiele für Dänemark bestritten und ist der einzige Torwart seines Landes von internationalem Format. Der England-Legionär hatte als Nachfolger von Peter Schmeichel bei der WM 2002, der EM 2004 und der WM 2010 im Tor der Dänen gestanden.

Das dänische EM-Aufgebot:

Tor: Stephan Andersen (FC Evian Gaillard), Anders Lindegaard (Manchester United), Kasper Schmeichel (Leicester City)

Abwehr: Lars Jacobsen (FC Kopenhagen), Simon Kjaer (AS Rom), Daniel Agger (FC Liverpool), Andreas Bjelland, Jores Okore (beide FC Nordsjaelland), Simon Poulsen (AZ Alkmaar), Michael Silberbauer (Young Boys Bern), Daniel Wass (FC Evian Gaillard)

Mittelfeld: William Kvist (VfB Stuttgart), Niki Zimling (FC Brügge), Christian Poulsen, Thomas Kahlenberg (beide FC Evian Gaillard), Lasse Schöne (NEC Nijmegen), Christian Eriksen (Ajax Amsterdam), Jakob Poulsen (FC Midtjylland), Michael Krohn-Dehli, Dennis Rommedahl (Bröndby IF)

Angriff: Nicklas Bendtner (AFC Sunderland), Nicklas Pedersen (FC Groningen), Tobias Mikkelsen (FC Nordsjaelland)

dpa

Kommentare