DFB-Frauen verspielen 2:0 in Spanien

+
Alendra Popp für die DFB-Elf am Ball: Eine 2:0-Führung gegen die Spanierinnen konnten die DFB-Frauen jedoch nicht über die Zeit bringen und mussten am Ende mit einem Unentschieden zurieden sein.

Motril - Die deutschen Fußball-Frauen haben auf dem Weg zur EM-Endrunde 2013 in Schweden eine 2:0-Führung und damit den Sprung an die Tabellenspitze verspielt.

Die Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid kam beim vermeintlich stärksten Gruppengegner Spanien nur zu einem 2:2 (2:0) und überwintert damit als Tabellenzweiter. Auch für Spanien, das bereits ein Spiel mehr absolviert hat, waren es die ersten Punktverluste in der Gruppe.

Deutschland hatte durch Lena Goeßling (27.) sowie ein Eigentor von Ruth Garcia (30.) bereits 2:0 geführt. Spaniens Starstürmerin Veronica Boquete (57.) und die zwei Minuten zuvor eingewechselte Willy (90.+1) sorgten aber noch für das Unentschieden.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare