Jansen wohl linker Verteidiger

Özil trainiert im Mailänder Regen

+
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das Abschlusstraining für das Länderspiel gegen Italien am Donnerstag in Mailand mit Mesut Özil bestritten.

Mailand - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das Abschlusstraining für das Länderspiel gegen Italien am Donnerstag in Mailand mit Mesut Özil bestritten.

Der Mittelfeldspieler des FC Arsenal nahm an der Übungseinheit bei strömendem Regen im Giuseppe-Meazza-Stadion sogar im Vergleich zu vielen seiner Teamkollegen in kurzer Hose teil. Alle 22 mitgereisten Akteure standen Bundestrainer Joachim Löw am Tag vor dem Freundschaftsspiel zur Verfügung.

Teammanager Oliver Bierhoff hatte wenige Stunden zuvor auf der Pressekonferenz des DFB in Mailand berichtet, dass Özil weiterhin eine Grippe mitschleppe. „Ich denke, dass er keinen vollen Einsatz hat“, sagte Bierhoff mit Blick auf die Partie am Freitagabend. Özil könnte demnach beginnen und eventuell später ausgewechselt werden. Nach den Trainingseindrücken scheint Löw mit dem Hamburger Marcell Jansen für die linke Abwehrseite zu planen. Löw hatte angekündigt, dass Jansen und dessen Konkurrent Marcel Schmelzer von Borussia Dortmund in den beiden Spielen gegen Italien und am kommenden Dienstag in London gegen England jeweils einmal beginnen sollen.

Özil schuftet im Mailänder Regen - Bilder vom DFB-Training

DFB-Elf trainiert im Mailänder Regen

dpa

Kommentare