Ballack: Schweinsteiger ist der wahre Chef

+
Der langjährige Kapitän Michael Ballack sieht in Philipp Lahms Stellvertreter Bastian Schweinsteiger den wahren Anführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

Danzig - Der langjährige Kapitän Michael Ballack sieht in Philipp Lahms Stellvertreter Bastian Schweinsteiger den wahren Anführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

“Er muss den Kopf jetzt freibekommen und das deutsche Team bei dieser EM ins Finale führen. Er hat nicht nur die fußballerische Klasse dafür. Er hat auch die Persönlichkeit und den Mumm“, schrieb der 98-malige Nationalspieler Ballack vor dem Start der Europameisterschaft in einer Kolumne für die Tageszeitung “Express“ (Freitag-Ausgabe).

“Bastian ist für mich der zentrale Spieler des deutschen Spiels“, äußerte Ballack über seinen langjährigen Teamkollegen in der DFB-Auswahl und beim FC Bayern München. “Er bestimmt das Tempo, er gibt den Ton an. Trotz eines Mesut Özil oder eines Thomas Müller - Schweinsteiger ist für mich der Chef. Er muss die Rolle jetzt annehmen. Er schafft das auch. Denn er ist für mich auf seiner Position einer der besten Spieler der Welt.“

Dynamit und Furien: Die Spitznamen der 16 EM-Teams

Dynamit und Furien: Die Spitznamen der 16 EM-Teams

Die Diskussionen um Schweinsteigers Kurzurlaub auf Capri habe er “mit Schmunzeln verfolgt“, bemerkte Ballack. “Ich hatte vor der WM 2002 eine Mittelfußverletzung. Der damalige Bundestrainer Rudi Völler gab mir eine Woche Pause, ich konnte nicht trainieren. Die Aufregung war natürlich riesig. Und ich habe ein super Turnier gespielt. Wir sind ins Finale eingezogen. Völlig überraschend.“

Er könne dem 27 Jahre alten Schweinsteiger darum nur eines raten: “Lass' dich nicht verrückt machen. Es war ja alles abgesprochen mit den Ärzten und dem Bundestrainer.“ Die deutsche Mannschaft erwartet Ballack mindestens im Halbfinale: “Und dann ist alles möglich.“

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare