Deutscher Samba! Löw spürt "Lust und Freude"

Stuttgart - Der berauschende Testsieg gegen Brasilien hat Bundestrainer Joachim Löw ein Sonderlob für seine Nationalspieler entlockt und auch in ihm Hoffnung auf eine erfolgreiche EM-Saison geweckt.

“Ich muss schon sagen, dass unsere Mannschaft viel Lust und Freude, Engagement und Dynamik gezeigt hat. In vielen Aktionen wurde das Tempo hochgefahren und es wurden schöne Tore erzielt“, sagte Löw nach dem 3:2 (0:0) gegen den Rekordweltmeister am Mittwochabend in Stuttgart. Auch die DFB-Profis waren nach dem deutschen Samba-Abend und dem ersten Sieg seit 18 Jahren gegen die Selecao hochzufrieden. “Es ist schön zu sehen, dass wir die bessere Mannschaft waren, dass wir auf Augenhöhe sind, vielleicht sogar etwas drüber“, sagte Torwart Manuel Neuer.

Deutschland schlägt Brasilien mit 3:2! Die Bilder zum Spiel

Pressestimmen aus Brasilien: Viel Ärger für die Selecao!

Der insgesamt vierte Erfolg gegen Brasilien in 21 Partien wird immer eng mit dem erst 19 Jahre alten Mario Götze in Verbindung gebracht werden. Der Dortmunder stand erstmals in der Startformation und krönte seine tolle Leistung mit dem Treffer zum 2:0 (67. Minute). “Es war auf jeden Fall ein großartiges Erlebnis für mich. Ich habe versucht, mich zu fokussieren und das ist mir gut gelungen. Ich bin glücklich, wie es gelaufen ist“, sagte der Fußball-Teenager, der in dieser Form zu einer festen Größe im Löw-Team heranwachsen wird.

Die weiteren Treffer zum glänzenden Saisonstart erzielten Bastian Schweinsteiger per Foulelfmeter (61.) und der eingewechselte André Schürrle (80.). Brasilien konnte nach der Enttäuschung bei der Copa America keine Wiedergutmachung betreiben - die Tore von Robinho (71./Foulelfmeter) und Jungstar Neymar (90.+2) verhinderten die Niederlage nicht. “Deutschland war uns in allen Belangen überlegen“, gestand Trainer Mano Menezes.

Für Löws Auswahl steht als nächstes Spiel die Partie in der EM-Qualifikation am 2. September in Gelsenkirchen gegen Österreich an. Mit einem Sieg kann das Ticket für die EM-Endrunde 2012 in Polen und der Ukraine fix gebucht werden.

dpa

Kommentare