2:0-Sieg über Olympique Marseille

Beckham feiert Debüt mit St.-Germain-Sieg

+
David Beckham freut sich über den 2:0-Sieg seines Teams

Paris - David Beckham musste bis zur 76. Minute auf sein Debüt bei Paris Saint-Germain warten. Doch dann konnte er den Sieg im Top-Spiel der französischen Fußball-Meisterschaft voll auskosten.

David Beckham hat bei seinem Kurzzeit-Debüt für Paris Saint-Germain einen Heimsieg gefeiert. Im Top-Spiel der französischen Fußball-Meisterschaft bezwang der Spitzenreiter am Sonntagabend den Tabellendritten Olympique Marseille mit 2:0 (1:0). PSG profitierten dabei zunächst von einem Eigentor von Nicolas N'Koulou in der 11. Minute, ehe Superstar Zlatan Ibrahimovic in der 90. Minute alles klar machte. Neuzugang Beckham musste bis zur 76. Minute auf seine Premiere für seinen neuen Arbeitgeber warten, dann wurde er für Javier Pastore eingewechselt.

Der 37-jährige Engländer hatte nach Stationen bei Manchester United, Real Madrid, AC Mailand und Los Angeles Galaxy Ende Januar in Paris einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben. Trainer Carlo Ancelotti verzichtete gegen Marseille aber zunächst auf den früheren Kapitän der englischen Nationalelf.

Die schönsten Fußballer der Welt - oben ohne!

Die schönsten Fußballer der Welt - oben ohne!

Vor 45.000 Zuschauern im Prinzenpark musste die Millionentruppe von PSG lange um den Sieg zittern. Wohl auch deshalb setzte Ancelotti erst spät auf Beckham und vertraute lange seinen Stammkräften. In der Tabelle hat Paris weiter drei Punkte Vorsprung auf Verfolger Olympique Lyon, auf Marseille sind es bereits acht Zähler.

dpa

Kommentare