Bundesliga: Boom so groß wie nie zuvor

München - Das Zuschauer-Interesse an der Fußball-Bundesliga ist vor der 50. Saison so groß wie nie zuvor. Da tun auch die erhöhten Dauerkarten-Preise keinen Abbruch.

 Für die an diesem Freitag mit dem Eröffnungsspiel Borussia Dortmund gegen Werder Bremen (20.30 Uhr(ARD/Sky) startende Jubiläums-Spielzeit haben die 18 deutschen Eliteclubs nach eigenen Angaben schon 482 495 Dauerkarten verkauft und damit den Vorjahresrekord (480 835) noch einmal leicht verbessert. Das ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa.

Auch die vielerorts gestiegenen Ticketpreise konnten den anhaltenden Boom nicht stoppen. Durchschnittlich hat jeder Verein bereits vor der Öffnung der Tageskarten 26 805 Plätze bei seinen Heimspielen besetzt. „Die Bundesliga ist ungeheuer attraktiv. Wir sind die Zuschauer-stärkste Fußball-Liga der Welt“, sagte Ligapräsident Reinhard Rauball hocherfreut.

Designer bewertet Bundesliga-Trikots: „Wie Nudelversand“

Designer bewertet Bundesliga-Trikots: "Wie Nudelversand"

Wie in den vergangenen Jahren ist Meister Borussia Dortmund mit 54 000 Abonnements vor dem Revierrivalen FC Schalke 04 (43 195) und Rekordchampion Bayern München (38 000) Zuschauerkrösus. Das sportliche Top-Trio der Vorsaison hat den Verkauf ebenso eingestellt wie neun weitere Clubs. Die übrige Sextett hofft, noch ein paar Jahreskarten an den Mann oder die Frau zu bringen.

Groß ist die Aufstiegseuphorie bei Fortuna Düsseldorf nach der langen Bundesliga-Abstinenz. Mit 31 000 Tickets haben die Rheinländer ihren Clubrekord pulverisiert und sich auf Platz vier der Liste katapultiert. „Dass wir so viele Dauerkarten abgesetzt haben, ist sensationell. Damit haben wir nicht gerechnet“, sagte Fortuna-Vorstandsmitglied Sven Mühlenbeck.

dpa

Rubriklistenbild: © getty

Kommentare