Torejagd: Ronaldo und Messi liefern sich Fernduell

+
Lionel Messi (l) oder Cristiano Ronaldo: Wer wird Torschützenkönig und stellt damit einen neuen Rekord auf?

Madrid - Dank weiterer Meilensteine der Superstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi bleibt das Titelrennen zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona in der spanischen Primera Division spannend.

Zunächst legte Ronaldo beim 3: 1 (1:1)-Heimsieg der Königlichen über Sporting Gijon mit seinem 41. Saisontor vor und übertraf damit den vom ihm gehaltenen Liga-Rekord um einen Treffer. Später zog Messi mit einem Doppelpack bei Barcas 2:1 (0:1) über UD Levante nach und egalisierte die Bestmarke.

Real, das weiter vier Punkte vor dem Erzrivalen liegt, stellte drei Tage vor dem Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Bayern am Dienstag zudem die Liga-Bestmarke für die meisten erzielten Saisontreffer ein. 107-mal hatte Real auch in der Meister-Saison 1989/90 unter dem walisischen Coach John Toshack getroffen.

Alle Weltfußballer seit 1982

Alle Weltfußballer seit 1982

Beim insgesamt recht mühsamen Heimsieg trafen neben Ronaldo, der in der 74. Spielminute das 2:1 erzielte, Gonzalo Higuain (37.) und Karim Benzema (82.) für Real. Der Tabellenvorletzte Gijon war durch Miguel de las Cuevas (30./Elfmeter) zunächst in Führung gegangen. Die deutschen Nationalspieler Sami Khedira und Mesut Özil standen bei Real in der Startelf und blieben bis zum Abpfiff auf dem Feld.

Levante war gegen den Titelverteidiger zunächst durch Jose Javier Barkero (23.) in Führung gegangen, ehe Weltfußballer Messi (64./72.) die Partie nach der Pause drehte.

In der Spielzeit 2010/11 hatte Cristiano Ronaldo als erste Spieler in Spaniens Eliteliga die 40-Tore-Marke erreicht und damit Telmo Zarra von Athletic Bilbao (1950/51) sowie den Mexikaner Hugo Sanchez von Real Madrid (1989/90) als Rekordhalter abgelöst. Damals wurde der frühere Weltfußballer allerdings erst am letzten Spieltag zum Rekordhalter, nun übertraf er seine Marke bei noch fünf ausstehenden Spielen.

sid

Kommentare