Verletzung am Sprunggelenk

Coman angeschlagen - Heynckes: Bänder sind stabil

+
Kingsley Coman zog sich gegen Hertha BSC eine Sprunggelenksverletzung zu. Foto: Torsten Silz

München (dpa) - Flügelspieler Kingsley Coman hat beim torlosen Unentschieden des FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga gegen Hertha BSC eine Sprunggelenkverletzung erlitten.

"Er hat große Probleme. Unser Arzt sagt, es wäre aus seiner Sicht keine sonderlich schlimme Verletzung. Die Bänder sind stabil. Man muss abwarten, wie sich das weiter entwickelt", sagte Trainer Jupp Heynckes. Coman hat vermutlich eine Kapselverletzung am Fuß erlitten.

Der 21 Jahre alte Franzose war in der 68. Minute für Franck Ribéry eingewechselt worden und hatte sich wenig später verletzt. Nach einigen Minuten Pause und Behandlung kehrte der Offensivakteur wieder auf das Spielfeld zurück. "Das war natürlich ein zusätzliches Handicap", sagte Heynckes.

Spielplan FC Bayern

Bayern-Kader

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Hertha-Kader mit Saisonleistungen

Lewandowski vor 250. BL-Einsatz

Daten und Fakten zu Bayern - Hertha

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.