Coentrão-Wechsel zu Real offenbar perfekt

+
Fábio Coentrão wechselt wohl zu Real Madrid

Madrid - Real Madrid bekommt seinen vierten portugiesischen Fußball-Nationalspieler. Die Verpflichtung von Fábio Coentrão ist angeblich fix.

Nach Cristiano Ronaldo, Pepe und Ricardo Carvalho wechselt nach Medienangaben in Portugal jetzt auch Außenverteidiger Fábio Coentrão von Benfica Lissabon zum spanischen Traditionsclub. Der Transfer des 23-Jährigen sei nach einigem Hin und Her perfekt und solle noch im Laufe des Dienstags verkündet werden, berichteten mehrere Zeitungen am Dienstag in ihren Online-Ausgaben.

Für Coentrão, der neben Superstar Ronaldo als bester Spieler der “Selecção“ gilt und in der Vergangenheit auch das Interesse des FC Bayern München geweckt hatte, soll Benfica nach einem Bericht der Sportzeitung “O Jogo“ 25 Millionen Euro sowie die Nationalspieler Ezequiel Garay (Argentinien) und Royston Drenthe (Niederlande) bekommen. Bis zuletzt sei auch Chelsea an Coentrão dran gewesen. Auch der FC Bayern war zeitweise an dem Portugiesen interesssiert, hatte sich zuletzt aber klar von einer Verpflichtung distanziert.

Wet-T-Shirt-Feier & Brüste als Handy-Tasche: So sexy war die WM

Wet-T-Shirt-Feier & Brüste als Handy-Tasche: So sexy war die WM

Coentrão soll einen Vierjahresvertrag unterzeichnen und 2,4 Millionen Euro pro Saison verdienen. Bei Benfica hatte der Spieler zuletzt ein Jahresgehalt von 600 000 Euro erhalten.

Ursprünglich hatten die Benfica-Verantwortlichen Coentrão unbedingt in Lissabon halten wollen. Doch der Profi hatte in den vergangenen Tagen mit einer äußerst laschen Einstellung bei den ersten Trainingseinheiten zur neuen Saison gegen einen Verbleib protestiert.

dpa

Kommentare