Chelsea-Star Anelka will nach China wechseln

+
Nicolas Anelka gilt in Europa als "Enfant Terrible".

London - In Europa ausgemusterte Fußball-Stars suchen sich gegen Ende der Karriere gerne zahlungskräftige Vereine im Ausland. Nicolas Anelka zieht es an einen für Fußballer eher ungewöhnlichen Ort.

Lesen Sie auch:

Bayer hat Achtelfinale, BVB das Aus vor Augen

Der französische Stürmer-Star Nicolas Anelka von Bayer Leverkusens Champions-League-Gegner FC Chelsea will nach Medienberichten in Zukunft in China spielen. Der 32 Jahre alte Fußball-Profi, dessen Vertrag beim Londoner Club im Sommer 2012 ausläuft, habe dem Verein Shanghai Shenshua bereits zugesagt, berichtete die französische Sportzeitung “L'Équipe“ unter Berufung auf ungenannte Quellen. In China werde Anelka um die zehn Millionen Euro pro Saison verdienen, heißt es.

Anelka wird am Mittwoch in der BayArena gegen Leverkusen voraussichtlich wieder auf der Bank sitzen. Der Europameister von 2000 hat beim neuen Chelsea-Coach André Villas-Boas derzeit schlechte Karten. Nur in fünf von 18 Pflichtspielen war er von Anfang an dabei.

Bei der WM in Südafrika hatte Anelka den damaligen Nationaltrainer Raymond Domenech in der Halbzeit des Spiels gegen Mexiko (0:2) wüst beschimpft und war vorzeitig nach Hause geschickt worden. Nach der WM wurde Anelka, der schon seit Jahren als “Enfant terrible“ bezeichnet wird, vom französischen Verband für 18 Länderspiele gesperrt. Die Sperre lief erst vergangene Woche mit dem Testspiel gegen Belgien (0:0) ab.

Die markantesten Gesichter des Weltfußballs

Die markantesten Gesichter des Weltfußballs

Nach Angaben der “L'Équipe“ war Anelka in den vergangenen Wochen unter anderem beim AC Mailand, Paris Saint-Germain, dem russischen Verein Anschi Machatschkala und mehreren Clubs der US-amerikanischen Major League Soccer im Gespräch.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare