Chelsea nach 1:1 in Paris mit guter Ausgangslage

+
Branislav Ivanovic vollendet die erste gefährliche Ballstafette zum 1:0 für Chelsea. Foto: Yoan Valat

Paris (dpa) - Der FC Chelsea hat sich eine aussichtsreiche Ausgangsposition für das Erreichen des Viertelfinales in der Champions League verschafft. Der Titelgewinner von 2012 kam beim französischen Fußball-Meister Paris St. Germain zu einem 1:1 (1:0).

Dabei vergab der Spitzenreiter der englischen Premier League allerdings die Führung durch Branislav Ivanovic, der in der 36. Minute mit einem Kopfball zur Stelle gewesen war. Ebenfalls per Kopf gelang Edinson Cavani (54.) der Ausgleich.

Kommentare