Chelsea-Mitarbeiter demolieren CL-Pokal

+
Das wird Roman Abramowitsch nicht gefallen: Mitarbeiter des FC Chelsea haben den CL-Pokal ruiniert.

London - In München wusste man es schon lange: Der Champions-League-Pokal gehört nicht in englische Hände. Sicherheitskräfte von Cup-Sieger FC Chelsea haben die wertvolle Trophäe jetzt kaputt gemacht.

„Der Pokal wurde unglücklicherweise beschädigt“, sagte ein Chelsea-Sprecher. Nach britischen Medienberichten ist einer der beiden Henkel abgebrochen. Drei Mitarbeiter seien beurlaubt worden. Dies wollte der Club-Sprecher nicht kommentieren.

Der Schaden sei jedoch überschaubar, wiegelte der West-Londoner Fußballclub ab. Die Trophäe sei zu einem Londoner Goldschmied gebracht worden und bereits repariert. Nach Darstellung des Clubs hatten die drei Mitarbeiter sich mit dem Pokal fotografieren lassen wollen, als das Missgeschick passierte. Nach Medienberichten stellten sie den Pokal zunächst wieder in seine Vitrine zurück. Einem weiteren Angestellten sei der kaputte Henkel aber aufgefallen.

Investoren im Fußball: Wer bei welchem Verein seine Finger im Spiel hat

Investoren im Fußball: Wer bei welchem Verein seine Finger im Spiel hat

Der FC Chelsea hatte die Champions League erstmals gewonnen, nachdem das Team von der Stamford Bridge am 19. Mai in einem dramatischen Elfmeterschießen in München den FC Bayern besiegt hatte.

dpa

Kommentare