Dramatischer Liga-Pokal

Chelsea gelingt Revanche gegen ManUnited

+
Sir Alex Ferguson musste mit ManU eine Pleite einstecken.

London - Nach dem fulminanten 7:5-Erfolg des FC Arsenal hat auch der FC Chelsea ein bereits verloren geglaubtes Match im englischen Liga-Pokal spektakulär noch gedreht.

Die Londoner setzten sich am Mittwochabend im Prestigeduell gegen Manchester United 5:4 (1:2, 3:3) nach Verlängerung durch und zogen ins Viertelfinale ein. Der Champions-League-Sieger übte zugleich Revanche für die 2:3-Niederlage gegen ManUnited vom Wochenende an gleicher Stelle.

An der Londoner Stamford Bridge hatten Routinier Ryan Giggs (22. Minute), Javier Hernandez (43.) und Nani (59.) die Gäste dreimal in Führung geschossen und sahen nach 90 Minuten wie die Sieger aus.

Aber Eden Hazard per Foulelfmeter in der dritten Minute der Nachspielzeit rettete die „Blues“, für die davor schon David Luiz (31./Foulelfmeter) und Gary Cahill (52.) getroffen hatten, in die Verlängerung. Daniel Sturridge (98.) und Ramires (116.) ließen die Hausherren schließlich jubeln, Giggs Elfmetertor (120.) kam zu spät.

Der FC Liverpool ist indes durch eine 1:3-Heimniederlage gegen Swansea City ebenso ausgeschieden wie Tottenham Hotspur durch ein 1:2 bei Norwich City.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare