Nach Champions-League-Aus

Chelsea erreicht Halbfinale im Ligapokal

Leeds - Der FC Chelsea darf nach dem Champions-League-Aus zumindest noch im englischen Ligapokal auf den Titel hoffen. Trotz erschwerter Bedingungen besiegte das Londoner Team Leeds United.

Der FC Chelsea gewann am Mittwoch sein Viertelfinale mit 5:1 (0:1) beim Zweitligisten Leeds United und zogen in die Runde der besten Vier gegen Swansea City ein.

Nach dem Gegentreffer durch Luciano Becchio (37. Minute) drehten Juan Mata (47.) und Branislav Ivanovic (64.) die Partie. Victor Moses (66.), Eden Hazard (81.) und Fernando Torres (84.) schossen den verdienten Sieg heraus. Im Hinspiel des Halbfinals hat Chelsea in der am 7. Januar beginnenden Woche Heimrecht, die Rückspiele finden in der vierten Januarwoche statt. Im anderen Vorschlussrundenduell stehen sich Arsenal-Bezwinger Bradford City aus der vierten Liga und Aston Villa gegenüber.

Das sind die wertvollsten Vereine der Welt

Das sind die wertvollsten Vereine der Welt

Chelsea war als Titelverteidiger in der Champions League ausgeschieden und spielt in der zweiten Saisonhälfte in der Europa League. Zudem ging jüngst das Endspiel bei der Club-WM in Yokohama mit 0:1 gegen Corinthians São Paulo verloren. „Die Reaktion in der zweiten Halbzeit war fantastisch, vor allem weil wir gerade erst aus Japan zurückgereist waren und noch Jetlag hatten“, lobte Trainer Rafael Benitez sein Team für die Energieleistung gegen Leeds.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare