Chelsea-Coach will Dakar-Ralley fahren

+
Andre Villas-Boas ist ein Motorsport-Fan.

London - Trainer Andre Villas-Boas vom FC Chelsea geht in die Wüste - aber nicht auf Geheiß des viermaligen englischen Fußball-Meisters. Er will mit dem Motorrad an der Ralley Dakar teilnehmen.

Vielmehr will sich der 33-Jährige einen Lebenstraum erfüllen und einmal auf einem Motorrad die berühmt-berüchtigte Rallye Dakar bestreiten. „Ich bin ein bisschen verrückt im Kopf. Das ist meine Flucht, meine Leidenschaft. Ich fühle, dass ich es brauche“, sagte der Portugiese, der seit dem 22. Juni dieses Jahres Trainer von Bayer Leverkusens Champions-League-Gegner ist. Dabei avancierte er zum teuersten Trainer der Welt, denn Chelsea zahlte für seine Verpflichtung eine Rekordsumme von 15 Millionen Euro an dessen Ex-Klub FC Porto.

Investoren im Fußball: Wer bei welchem Verein seine Finger im Spiel hat

Investoren im Fußball: Wer bei welchem Verein seine Finger im Spiel hat

Andre Villas-Boas hat ein ausgewachsenes Faible für den Motorsport. In seinem Besitz befinden sich fünf Motorräder, zudem ist er Teilhaber an einer Sammlung von zwölf Autos, darunter befinden sich auch einige Klassiker. „Ich habe auch Motorräder von der Dakar, das ist ein teuer Spaß“, sagte Villas-Boas.

SID

Kommentare