Chelsea-Coach: Nur ich bin Schuld

+
André Villas-Boas erhält in London derzeit jede Menge Gegenwind.

London - Der in die Kritik geratene FC-Chelsea-Trainer André Villas-Boas hat alle Schuld für die 1:3-Champions-League-Pleite beim SSC Neapel auf sich genommen.

 “Sie sind Top-Spieler und wissen, was sie tun können. Aber es ist nur eine Person verantwortlich - und das bin ich“, sagte der 34 Jahre alte Fußballlehrer am Donnerstag.

Er räumte ein, dass er sich für seine Startelf im Nachhinein vor Club-Besitzer Roman Abramowitsch rechtfertigen musste. “Ich habe mit den Leuten aus seinem Umfeld gesprochen. Er ist offensichtlich enttäuscht über das Resultat und hat Fragen zur Aufstellung gestellt, die ordnungsgemäß gegeklärt wurden.“ Der Portugiese hatte in der Startelf überraschend auf die Routiniers Frank Lampard, Ashley Cole und Michael Essien verzichtet und dafür mediale Kritik geerntet.

Er zeigte sich zuversichtlich für das Rückspiel gegen Neapel am 14. März: “Es sind noch 90 Minuten zu spielen, und wir glauben stark daran, dass wir das noch drehen.“ In der Premier League empfängt der Tabellen-Fünfte am Samstag die Bolton Wanderers. “Das Ziel ist es, den Schaden zu begrenzen und Vierter oder vielleicht Dritter zu werden.“

dpa

Kommentare