Champions League: St. Petersburg besiegt Lissabon

+
Zenit St. Petersburg besiegte im Achtelfinale-Hinspiel Benfica Lissabon.

St. Petersburg - Zenit St. Petersburg hat einen wichtigen Schritt Richtung Champions-League-Viertelfinale gemacht. Die Russen besiegten im Achtelfinal-Hinspiel Benfica Lissabon.

Zenit St. Petersburg hat sich die Chance auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League erhalten. Der russische Fußball-Meister von 2010 gewann am Mittwochabend dank zweier Tore von Roman Schirokow mit 3:2 (1:1) gegen Benfica Lissabon und geht mit einem knappen Vorsprung in das Achtelfinal-Rückspiel am 6. März in der portugiesischen Hauptstadt.

Bei eisigen Temperaturen um minus 10 Grad sorgte Schirokow zwei Minuten vor dem Spielende für die Entscheidung im Petrowski-Stadion. Erst 60 Sekunden zuvor war Oscar Cardozo nach einem schweren Fehler von Zenit-Torhüter Juri Schewnow der 2:2-Ausgleich gelungen. Das 1:0 für Benfica durch Maxi Pereira (20.) hatte Schirokow sieben Minuten später mit einem spektakulären Volleyschuss ausgeglichen. Mit einem Hackentor war dem eingewechselten Sergej Semak (71.) die erstmalige Führung für die Russen gelungen.

dpa

Kommentare