Capello will Karriere mit EM-Titel beenden

+
Englands Teammanager Fabio Capello beendet seine Karriere nach der Europameisterschaft 2012.

London - England hat bis auf den Triumph bei der Heim-WM 1966 im Weltfußball nie etwas gewonnen. Teammanager Fabio Capello möchte hat große Pläne mit den "Three Lions" und will sich seinen Abschied vergolden.

Fabio Capello hat in seinem letzten Jahr als Teammanager der englischen Fußball-Nationalmannschaft große Ziele und will sich mit dem EM-Titel verabschieden. „Ich arbeite, ich bin fokussiert und werde alles dafür tun, dass wir am Ende meiner Karriere den Titel gewinnen“, sagte Capello. Der Italiener machte zudem deutlich, dass die EURO 2012 in Polen und der Ukraine trotz mehrerer Angebote seine letzte Trainerstation sein werde. „Ich liebe meinen Job, aber nach der EURO werde ich in Rente gehen“, äußerte der erfahrene Fußballlehrer. Nach der EM-Endrunde im kommenden Jahr will der 65 Jahre alte ehemalige Nationalspieler als Fußball-Kommentator beim italienischen Fernsehen arbeiten.

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Um die Zukunft des englischen Fußballs ist Capello aber nicht bange. Sein Nachfolger könne aus einem großen Reservoir an Talenten schöpfen, die alle viel Potenzial haben: „Wir haben viele junge gute Spieler wie Daniel Sturridge, Martin Kelly oder Chris Smalling. Ihnen gehört die Zukunft“, sagte der ehemalige Trainer des AC Mailand, AS Rom, von Real Madrid und Juventus Turin.

Damit Capello den ersten Titel seit dem WM-Gewinn 1966 im eigenen Land überhaupt anstreben kann, muss erstmal die Qualifikation unter Dach und Fach gebracht werden. In Gruppe G sind die Three Lions und Montenegro derzeit punktemäßig gleichauf. Gegen Bulgarien am 2. September und gegen Wales am 6. September geht es für die Engländer zunächst darum, Platz eins in der Gruppe zu behaupten. Im entscheidenden Duell gegen Montenegro am 7. Oktober geht es dann wohl um die direkte Teilnahme an der EM.

sid

Kommentare