Cantona will Sarkozy Konkurrenz machen

+
Fußballer mit Kultcharakter: Eric Cantona

Hamburg - Eric Cantona ist immer für eine Überraschung gut: Der ehemalige ManU-Angreifer hat bekanntgegeben, dass er sich um das Amt des französischen Präsidenten bewerben will.

Der frühere Fußball-Star Eric Cantona will sich um das Amt des französischen Präsidenten bewerben. Wie die Zeitung „Liberation“ berichtet, hat der ehemalige Stürmer von Manchester United bereits französische Bürgermeister in einem Brief um ihre Unterstützung gebeten.

In dem Schreiben stellt sich Cantona als „engagierten Bürger“ dar und bemängelt die Perspektivlosigkeit der französischen Jugend. Eine Kandidatur würde es ihm erlauben, zu ernsteren Themen zu sprechen in einer Zeit, in der sein Land „vor entscheidenden Zukunftsfragen steht“, schreibt Cantona.

Harte Kerle, böse Buben & Rumpelfüßler: Wahre Helden des Fußballs

Harte Kerle, böse Buben & Rumpelfüßler: Wahre Helden des Fußballs

Der 45-Jährige braucht die Unterschriften von 500 Bürgermeistern, um bei der Wahl antreten zu dürfen. Bereits Ende April steht in Frankreich die erste Runde der Präsidenten-Wahl auf dem Programm. Anfang Mai stellen sich dann die zwei Kandidaten mit den meisten Stimmen einer Stichwahl. In Umfragen führt derzeit der Sozialist Francois Hollande vor dem amtierenden Präsidenten Nicolas Sarkozy.

sid

Kommentare