Cacau wehrt sich gegen Egoismus-Vorwürfe

+
Cacau hat diese Saison erst vier mal für den VfB Stuttgart geroffen.

Stuttgart - Profifußballer gelten öfters als eigensinnig und egoistisch. Auch VfB Stürmer Cacau muss sich jetzt diesen Vorwürfen stellen. Der Nationalspieler reagiert erbost.

Nach zuletzt schwachen Leistungen hat sich Stuttgarts Stürmer Cacau gegen Egoismus-Vorwürfe gewehrt. “Das stört mich am meisten. Denn hier geht es um eine Charakterfrage. Wenn man jemanden als Egoisten hinstellt, dann bewertet man ihn nicht mehr sportlich“, klagte Cacau am Freitag in mehreren Stuttgarter Medien.

Studie: Mit diesen Fußballern wollen unsere Frauen Sex

Studie: Mit diesen Fußballern wollen unsere Frauen Sex!

Dass er bislang nur vier Saisontore in der Fußball-Bundesliga für den VfB geschossen habe, liege aber nicht an seiner Chancenverwertung, ergänzte er: “Das Problem ist ja nicht, dass ich Chancen vergebe, sondern dass ich keine bekomme.“ Über seine teils hitzige Art auf dem Spielfeld sagte der deutsche Nationalspieler: “Wenn ich auf dem Platz so nett wäre wie daneben, hätte ich es nicht so weit gebracht.“ Aus dem Stuttgarter Umfeld und Teilen der Mannschaft kam jüngst Kritik an dem 30-Jährigen auf. Ihm wird unter anderem eine zu eigensinnige Spielweise vorgeworfen.

AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare