Medienkritik auf Pressekonferenz

Klopp: "Solltet euch alle disziplinieren" 

+
Heftige Medienschelte von Jürgen Klopp: Am Tag vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Schachtjor Donezk richtete der BVB-Trainer auf der Pressekonferenz einen klaren Appell an die Medien.

Dortmund - Heftige Medienschelte von Jürgen Klopp: Am Tag vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Schachtjor Donezk richtete der BVB-Trainer auf der Pressekonferenz einen klaren Appell an die Medien.

„Ihr solltet euch alle etwas disziplinieren“, mahnte der BVB-Coach: „Ich habe gelesen, wenn wir ausscheiden, sei es eine verlorene Saison. Das ist hart. Wenn ich sowas lese oder dass das Spiel zur Ehrenrettung gepusht wird - da bin ich nicht intelligent genug, das zu verstehen.“

Die Partie gegen die Ukrainer, in der die Dortmunder nach dem 2:2 im Hinspiel gute Chancen auf das Erreichen des Viertelfinals haben sei „ein ganz wichtiges Spiel für uns“, erklärte Klopp: „Aber weil wir ein großes Ziel erreichen können. Nicht, weil wir verpasste Ziele kaschieren müssen. Wer meint, wir müssten durch die drei gewonnenen Titel in den vergangenen beiden Jahren eine andere Rolle spielen, dem kann ich nicht helfen.“

Einsatz von Hummels bleibt fraglich

Borussia Dortmund bangt unterdessen weiter um den Einsatz von Nationalspieler Mats Hummels. Der Innenverteidiger, der in den vergangenen beiden Partien des deutschen Fußball-Meisters wegen einer Grippe gefehlt hatte, konnte am Montag nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. „Er ist nur gelaufen, danach haben wir ihn wieder nach Hause geschickt“, sagte Jürgen Klopp. Ob Hummels ins Team zurückkehrt, will der BVB-Trainer erst wenige Stunden vor dem Anpfiff des zweiten Duells mit dem ukrainischen Meister entscheiden. „Es besteht noch ein bisschen Hoffnung. Er wird morgen früh trainieren, dann werden wir sehen, ob es geht.“

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

sid/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare