Lob von Buffon

BVB hofft auf Kehl-Comeback

+
Sebastian Kehl hat eine Kapselreizung im Knie

Dortmund - Borussia Dortmund hofft vor dem Champions-League-Duell am Mittwoch bei Ajax Amsterdam auf ein Comeback von Sebastian Kehl. Juve-Keeper Gianluigi Buffon vom BVB.

Der Mannschaftskapitän hatte am Samstag beim 3:1 (3:1) über Greuther Fürth wegen einer Kapselreizung im Knie pausiert, war aber einen Tag später in das Mannschaftstraining zurückgekehrt. Bleibt sein Knie beschwerdefrei, gehört er zum Kader für das zweitletzte Gruppenspiel.

Entwarnung gab es bei Ilkay Gündogan. Der gegen Aufsteiger Greuther Fürth in der 73. Minute mit erneuten Rückenbeschwerden ausgewechselte Mittelfeldspieler signalisierte Einsatzbereitschaft.

Mit acht Punkten führt der BVB die Tabelle der Gruppe D an, gefolgt von Real Madrid (7), Ajax Amsterdam (4) und Manchester City (2). Ein Unentschieden in der 52 650 Zuschauer fassenden Amsterdam Arena würde dem Double-Sieger den vorzeitigen Einzug in das Achtelfinale bescheren. Trotz der guten Ausgangslage warnte Nationalspieler Mario Götze vor dem niederländischen Meister: „Die haben schon im Hinspiel gezeigt, wie stark sie sind. Unser 1:0-Sieg war ein bisschen glücklich.“

Dennoch schwärmte Juventus Turins Weltklassetorwart Gianluigi Buffon vom BVB. In einem Interview der „Gazzetta dello Sport“ (Montag) verglich der italienische Nationalkeeper die Dortmunder mit dem italienischen Rekordmeister: „Diese Mannschaft erinnert mich am stärksten an Juve“, sagte Buffon. „Sie kommen durch Spielkultur, taktische Disziplin und präzise Arbeit zum Erfolg“, lobte der 34-Jährige die Borussen. Der Bundesligist und Juve seien sich sehr ähnlich, meinte der Vize-Europameister.

dpa

Kommentare