Trotz 9-Punkte-Rückstand auf Bayern

BVB-Boss Watzke sieht keinen Grund zur Panik

+
Hans-Joachim Watzke sieht noch Luft nach oben bei den Dortmunder Spielern.

Dortmund - Hans-Joachim Watzke bleibt trotz der neun Punkte Rückstand von Borussia Dortmund auf Bundesliga-Tabellenführer Bayern München gelassen.

„Wir bleiben ruhig, denn wir wissen, was gut und was noch verbesserungswürdig ist“, sagte der Geschäftsführer des deutschen Fußballmeisters BVB den „Ruhr Nachrichten“ (Montag). Watzke räumte aber ein, die Bayern besäßen „immer die höchste Wahrscheinlichkeit“, Deutscher Meister zu werden.

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp sieht Watzke noch immer für lernfähig. „Wenn sie es in ihrem Alter nicht mehr wäre, hätte man etwas falsch gemacht. Wir haben unfassbar talentierte Spieler, aber alle haben noch Luft nach oben.“ Der Club sei nicht so vermessen und sage: „Jetzt wird nur noch der BVB Meister. Wer das erwartet hat, der hat nicht verstanden, was diesen Verein ausmacht.“

Der BVB feiert mit der Meisterschale: Die besten Bilder aus Dortmund

Der BVB feiert mit der Meisterschale: Die besten Bilder aus Dortmund

Das Klopp-Team solle „mit maximaler Leidenschaft spielen, aber nie dreckig. Das wäre vielleicht kurzfristig erfolgreich, mittel- bis langfristig aber, davon sind wir überzeugt, wird sich unser Fußball durchsetzen.“ Die BVB-Profis würden sich „immer bis zur letzten Patrone verteidigen und nie aufgeben“. Titel versprechen könne man aber nicht.

Den kommenden Gegner Schalke hält Watzke 2012/13 nicht für einen Titelkandidaten. „Aber sie werden um die Champions-League-Plätze mitspielen und am Ende einen dieser Plätze belegen.“ Horst Heldt und Huub Stevens hätten ihre Mannschaft „sehr gut zusammengestellt. Sie gehen ein Stück den Weg des BVB, weil sie vermehrt auf junge Spieler aus den eigenen Reihen setzen. Wir freuen uns, dass wir eine Art Trendsetter sein konnten. Das finde ich toll.“

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare