Remis im Topduell Braunschweig - Hertha

6:1! Aue versenkt Bochum im Schneetreiben

+
Die Gastgeber aus Aue kamen im Schneetreiben deutlich besser zurecht als der VfL Bochum.

München - Braunschweig bleibt durch das Remis gegen Hertha souverän auf Platz 1. Aue schickt Bochum mit einer Packung nach Hause, Duisburg siegt in Sandhausen - die Samstagsspiele der 2. Liga:

Eintracht Braunschweig hat zwar die große Chance verpasst, sich weiter von den Verfolgern abzusetzen. Die Niedersachsen kamen im Spitzenspiel gegen Bundesliga-Absteiger Hertha BSC zu einem 1:1 (1:0), rangieren aber mit 27 Punkten weiterhin fünf Zähler vor der Hertha.

Für den Paukenschlag der Samstagspiele sorgte allerdings Erzgebirge Aue durch das 6:1 (3:0) gegen den Ex-Erstligisten VfL Bochum, dessen Trainer Andreas Bergmann gehörig unter Druck gerät. Das Tabellenschlusslicht MSV Duisburg schaffte durch ein 2:0 (1:0) beim SV Sandhausen den erhofften Befreiungsschlag.

Spitzenreiter Braunschweig hat seine Erfolgsserie derweil weiter ausgebaut und ist weiter ungeschlagen, während die Berliner nun seit neun Spielen unbesiegt sind. Adrian Ramos. (78.) rettete den Berlinern das Remis, Kapitän Dennis Kruppke (25.) hatte die Eintracht, die nun saisonübergreifend seit 15 Heimspielen ungeschlagen ist, in der ersten Hälfte in Führung gebracht.

Ein Dreierpack innerhalb von 183 Sekunden hat Aue die Fortsetzung der jüngsten Erfolgsserie beschert. Im Kellerduell gewannen die Sachsen souverän und setzten sich von den unteren Tabellenrängen ab. Der VfL, der die höchste Zweitliga-Niederlage kassierte, bleibt mit nur sechs erzielten Toren auf dem Relegationsrang. Dabei hatten die Westfalen durch einen Foulelfmeter (Tobias Nickenig an Zlatko Dedic) die Chance zur Führung, doch Dedic (5.) schoss vor 6500 Zuschauern den Ball an den Pfosten. Fabian Müller (7.), Ronny König (9.) und Jan Hochscheidt (10.) sorgten bei Schneefall schon in der Anfangsphase für klare Verhältnisse und schossen einen 3:0-Vorsprung heraus. Erneut Hochscheidt (46.), König (48.) und Thomas Paulus (59., Foulelfmeter) machten das halbe Dutzend Tore voll. Paulus (90., Eigentor) stellte den Endstand her.

Dank eines Doppelpacks von Sören Brandy ist dem MSV ein wichtiger Erfolg geglückt. Brandy war in der 33. und 60. Minute erfolgreich. Die Meidericher feierten damit eine gelungene Generalprobe für das DFB-Pokalspiel am Mittwoch bei Drittligist Karlsruher SC. Duisburg liegt nach dem zweiten Saisonsieg nur noch einen Zähler hinter Sandhausen auf Nicht-Abstiegsplatz 15.

sid

Kommentare