Zweitligaspiele am Samstag

Rückschläge für FSV und 1860

+
Die Tore in Frankfurt fielen bereits in er ersten Halbzeit.

Köln - Der FSV Frankfurt und 1860 München haben in der 2. Fußball-Bundesliga im Kampf um den Relegationsplatz Rückschläge hinnehmen müssen. Die Samstagsspiele in der Zusammenfassung:

Die Hessen kamen gegen den MSV Duisburg nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. 1860 München unterlag beim FC St. Pauli mit 1:3 (0:1).

Der Rückstand des FSV auf den drittplatzierten 1. FC Kaiserslautern würde damit auf sieben Punkte anwachsen, falls die Pfälzer am Montag bei Erzgebirge Aue gewinnen sollten. Der Abstand der Münchner „Löwen“ könnte am Montagabend gar neun Zähler betragen.

Daniel Brosinski hatte Duisburg in Führung gebracht (13.), dem starken Marcel Gaus gelang bereits zehn Minuten später der Ausgleich für die seit dem 3. Februar (0:2 gegen Ingolstadt) in Heimspielen unbesiegten Frankfurter. In der 86. Minute sah Gaus wegen groben Foulspiels an Brosinski die Rote Karte.

Gewählt: Die beliebtesten Sport-Kommentatoren

Gewählt: Die beliebtesten Sport-Kommentatoren

Daniel Ginczek brachte St. Pauli vor 28.892 Zuschauern am Millerntor mit einem Treffer (34.) an seinem 22. Geburtstag in Führung, bevor Fin Bartels (70. und 74.) mit einem Doppelpack den siebten Heimsieg perfekt machte. Für die Gäste traf lediglich Rob Friend (73.). Die Hamburger konnten ihre Krise beenden und den Abstand zu den Abstiegsrängen zumindest vorübergehend auf 13 Punkte vergrößern.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare