Japan mit acht DFL-Spielern

Diese Bundesliga-Profis sind beim Confed-Cup

Zürich - Für viele Bundesligisten stehen jetzt ruhige und gemütliche Urlaubswochen bevor. Allerdings müssen 13 Spieler zum Confed-Cup. Welche Mannen ihren Klubs fehlen.

Mit 13 Bundesliga-Profis starten die acht teilnehmenden Nationalteams in einer Woche in den Confederations Cup. Vom deutschen Triple-Sieger FC Bayern München sind Dante, Luiz Gustavo (Brasilien) und Javi Martínez (Spanien) in Brasilien dabei. Japan reist mit acht Spielern aus Deutschland zu dem Turnier vom 15. bis 30. Juni. Bei Nigeria stehen Joseph Akpala (Bremen) und Anthony Ujah (1. FC Köln) im 23er-Aufgebot. Das geht aus den offiziellen Kaderlisten hervor, die am Freitag vom Fußball-Weltverband FIFA veröffentlicht wurden. Der Confed-Cup wird am kommenden Samstag mit der Partie zwischen Brasilien und Japan in Brasilia eröffnet.

In Japans Aufgebot stehen Makoto Hasebe (VfL Wolfsburg), Takashi Inui (Eintracht Frankfurt), Shinji Okazaki, Gotoku Sakai (beide VfB Stuttgart), Atsuto Uchida (Schalke 04), Hiroki Sakai (Hannover 96), Hiroshi Kiyotake (1. FC Nürnberg) und Hajime Hosogai (Bayer Leverkusen/zu Hertha BSC).

dpa/sid

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare