Neuer Job für Brdaric - Ex-Profi geht nach Minsk

+
Thomas Brdaric (r.) zieht es nach Weißrussland.

Minsk - Der ehemalige Nationalspieler Thomas Brdaric wagt sich an eine ungewöhnliche Aufgabe: Der frühere Stürmer übernimmt einen Posten beim weißrussischen Erstligisten Dinamo Minsk.

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Thomas Brdaric ist ab sofort Sportdirektor des weißrussischen Erstligisten Dinamo Minsk.

Nach dem Ende seiner aktiven Karriere im Sommer 2008 hatte der 36-Jährige zuletzt als Jugendtrainer beim Fünftliga-Aufsteiger KFC Uerdingen gearbeitet. Nach Dinamo-Angaben will sich Brdaric in der kommenden Woche zu seinen Plänen bei seinem neuen Arbeitgeber äußern.

In der laufenden Saison der nationalen Meisterschaft belegt Minsk nach 16 Begegnungen den fünften Platz. In der vergangenen Spielzeit hatte man als Tabellenvierter den Einzug in den Europapokal verpasst.

Harte Kerle, böse Buben & Rumpelfüßler: Wahre Helden des Fußballs

Harte Kerle, böse Buben & Rumpelfüßler: Wahre Helden des Fußballs

Brdaric bestritt für den VfB Stuttgart, Fortuna Düsseldorf, Bayer Leverkusen, Hannover 96 und den VfL Wolfsburg insgesamt 204 Bundesligaspiele (54 Tore). Für die Nationalmannschaft erzielte er in acht Einsätzen einen Treffer.

Im weißrussischen Fußball ist der frühere Stürmer nicht der einzige Deutsche: Die Nationalmannschaft des Landes wird seit 2007 von Bernd Stange trainiert.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare