Testspiel gegen Russland

Brasilien dilettantisch und weiter ohne Sieg

+
Der Brasilianer David Luiz blockiert einen Torschuss des Russen Yury Zhirkov

London - Der fünfmalige Weltmeister Brasilien hat auch im Testspiel gegen Russland einen Sieg verpasst. Das Team von Trainer Luiz Felipe Scolari musste sich mit einem Unentschieden begnügen.

Der fünfmalige Weltmeister Brasilien wartet unter Trainer-Rückkehrer Luiz Felipe Scolari weiter auf den ersten Sieg. Die Selecao musste sich am Montagabend in London im Testspiel gegen Russland mit einem 1:1 (0:0) zufriedengeben. Mit seinem Treffer in der Schlussminute bewahrte Fred (90.) den Rekordchampion vor seiner ersten Niederlage gegen die Russen. Viktor Fayschulin hatte in der 73. Minute sein Team in Führung gebracht.

Die Südamerikaner hatten sich schon am Donnerstag in Genf in einem Test gegen den vierfachen Champion Italien trotz 2:0-Pausenführung mit einem 2:2 begnügen müssen.

Das sind die wertvollsten Vereine der Welt

Das sind die wertvollsten Vereine der Welt

Vor etwas mehr als 35.000 Zuschauern an der Stamford Bridge, der Heimstätte des FC Chelsea, enttäuschten die Brasilianer erneut. 15 Monate vor ihrer Heim-WM zeigte das Team des im November 2012 zurückgekehrten Coach Scolari vor allem in der Deckung erhebliche Schwächen. Auch der Angriff überzeugte nicht.

Die Russen, deren WM-Qualifikation gegen Nordirland in Belfast am Wochenende witterungsbedingt ausgefallen war, brachten vor allem in der ersten Halbzeit die Abwehr der Brasilianer in Schwierigkeiten. Auch beim Gegentor durch Fayschulin agierte der fünfmalige Titelträger, bei denen diesmal Verteidiger Dante und Luiz Gustavo von Bayern München fehlten, dilettantisch.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare