Was die Deutschen so stark macht

Del Bosque: Bayern-Spiel in Madrid als Exempel

+
Bastian Schweinsteiger bejubelt den Final-Einzug nach Elfmeterschießen beim Bayern-Spiel in Madrid

Madrid - Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque zählt Portugal zu den EM-Favoriten. Zudem erklärt er, warum er das DFB-Team für so stark hält.

Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque hält auch den ersten deutschen Gegner Portugal für einen der Mitfavoriten bei der Fußball-EM in Polen und der Ukraine. „Aber hallo! Die haben ein Riesenteam!“, sagte der Coach des Welt- und Europameisters im Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

Der 61-Jährige, der neben seinem Team und Deutschland auch noch die Niederlande, England, Frankreich und Italien zum Kreis der Favoriten zählt, bringt der DFB-Elf großen Respekt entgegen.

Dynamit und Furien: Die Spitznamen der 16 EM-Teams

Dynamit und Furien: Die Spitznamen der 16 EM-Teams

„Die Essenz, diesen Geist, immer wettbewerbsfähig zu sein, das haben sie nie aufgegeben. Im Halbfinale der Champions League, beim Spiel des FC Bayern in Madrid, sah man exemplarisch, wie sie in jeder Lage wissen, wie sie sich zu verhalten haben. Trotz eines 0: 2-Rückstands war da keine Verzweiflung. Sondern Geduld. Und dann begannen sie, das Spiel zu dominieren. Fast die gesamte deutsche Nationalelf war dabei: Müller, Kroos, Boateng, Lahm, Schweinsteiger, Gomez, Neuer“, sagte del Bosque.

Seiner Meinung nach haben umgekehrt auch die Verantwortlichen des deutschen Fußballs den Spaniern immer Respekt entgegengebracht. „Von mir aus auch Bewunderung. Wir genießen das. Aber diese Bewunderung beruht auf Gegenseitigkeit. Wir wissen, dass die Deutschen jene erfolgsbezogene Natur bewahrt haben, die der deutsche Fußball zu allen Zeiten hatte. Aber sie haben auch die Bescheidenheit gehabt, sich nach und nach zu recyceln, ihren Fußball zu aktualisieren.“

Das Ziel seines Teams, als erste Mannschaft nach dem EM- und dem WM-Titel erneut die EURO zu gewinnen, hält er für „sehr schwer“ erreichbar. „Zu siegen, nachdem man schon gesiegt hat, und obwohl man zuvor schon gesiegt hatte... Der Beweis liegt ja auf der Hand: Das, was wir uns vorgenommen haben, hat noch niemand erreicht“, sagte er.

Der verletzungsbedingte Ausfall der Schlüsselspieler Carles Puyol und David Villa wiege schwer, sagte del Bosque: „Aber es hilft nichts, darüber zu lamentieren.“

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare