Del Bosque adelt Löw und Real-Stars

+
Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque hat eine hohe Meinung von Jogi Löw.

Stuttgart - Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque hat seinen deutschen Kollegen Joachim Löw und die Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira als faire Sportler gelobt.

Der deutsche Bundestrainer habe “nicht nur eine Gruppe von hervorragenden Fußballern geformt, sondern auch Spieler, die in der Niederlage Größe gezeigt haben in den vergangenen Jahren“, sagte del Bosque im Interview des “Kicker“ (Montag). In Deutschland werde “in den letzten Jahren exzellent gearbeitet“; nicht nur an der Spitze, sondern auch im Jugendbereich.

Spanien hatte Deutschland im EM-Finale 2008 in Wien bezwungen. Bei der WM vor zwei Jahren in Südafrika schaltete der spätere Titelträger das Löw-Team im Halbfinale aus. Bei der Europameisterschaft in diesem Juni in Polen und der Ukraine schätzt del Bosque “vor allem die Niederlande und Deutschland“ als Favoriten ein. Chancen gibt der 61-Jährige auch Portugal, Frankreich, England und Italien. Über seine eigene Mannschaft urteilte er nicht.

Unsere EM-Gegner: Es warten Robben, Ronaldo und Kvist

Unsere EM-Gegner: Es warten Robben, Ronaldo und Kvist

Özil und Khedira bescheinigte del Bosque eine gute Entwicklung beim souveränen Tabellenführer der Primera División. “Sie profitieren von einem starken Real Madrid, aber auch Madrid profitiert von diesen beiden Spielern“, sagte er. Es sei eine positive Wechselwirkung für beide Seiten.

Ob Spaniens EM-Held Fernando Torres und der EM-Torschützenkönig David Villa mit zum Aufgebot gehören, ist noch nicht entschieden. Torres ist seit Monaten außer Form; für Villa könnte es wegen seines Beinbruchs eng werden. ““Wir werden nichts Verrücktes tun“, sagte del Bosque mit Verweis auf die großen personellen Alternativen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare