Transfer zu Bayern ausgeschlossen

Watzke: Lewa könnte zu anderem Klub wechseln

+
Robert Lewandowski darf zwar nicht zum FC Bayern wechseln, ein anderer Klub ist aber möglich

Dortmund - Robert Lewandowski darf nicht diesen Sommer zum FC Bayern wechseln. "Das ist endgültig", unterstreicht BVB-Boss Watzke. Doch ein Transfer zu einem anderen Klub ist noch nicht vom Tisch.

Im Poker um Robert Lewandowski hat Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke nach der Wechselabsage an den FC Bayern für 2013 einen Transfer des Polen zu einem anderen Club nicht ausgeschlossen. „Wir wollen mit allen Beteiligten eine Konsens-Lösung finden. Deshalb sage ich jetzt nicht, er bleibt definitiv und das ist so für alle Tage“, sagte Watzke der „Bild“-Zeitung (Montag).

Der Stürmer werde dieses Jahr „sicher nicht“ zum deutschen Fußball-Meister aus München wechseln. „Alles andere werden wir mit Robert und seinen Beratern in den nächsten Tagen besprechen. Das gebietet der Respekt. Wie gesagt: Unser expliziter Wunsch ist, dass Robert nächste Saison für Borussia Dortmund spielt.“

Die Tops und Flops der Bundesliga-Saison 2012/2013

Die Tops und Flops der Bundesliga-Saison 2012/2013

Watzke erklärte, es habe in den vergangenen vier Wochen „zweimal telefonischen Kontakt“ mit den Bayern gegeben, es liege aber kein schriftliches Angebot der Münchner für Lewandowski vor. „Die Akte Bayern ist 2013 geschlossen, das stellen wir wirklich ganz unaufgeregt und ohne Groll fest“, sagte der BVB-Geschäftsführer. „Wenn Robert trotzdem nach München möchte, hat er im nächsten Jahr die Gelegenheit dazu.“ Der Spieler, dessen Vertrag bis 2014 läuft, und sein Berater hatten zuletzt mehrfach den Wechselwillen geäußert.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare