Boenisch hofft auf Rückkehr ins Training

+
Der polnische Nationalspieler Sebastian Boenisch spielte für diverse deutsche Jugend-Auswahlmannschaften.

Bremen - Es war ein Schock für den jungen Werder-Verteidiger. Wegen Knieproblemen musste der Sebastian Boenisch mehr als ein Jahr pausieren. Wie der Youngster jetzt trainiert:

Verteidiger Sebastian Boenisch macht nach seiner schweren Knieverletzung Fortschritte und hofft auf eine baldige Rückkehr ins Mannschaftstraining des Fußball-Bundesligisten Werder Bremen. „Mir geht es gut, mein Knie entwickelt sich super. Es gab bislang keine Reaktion“, sagte der polnische Nationalspieler, „wenn das Knie stabil genug ist, dann ist das Mannschaftstraining nicht mehr weit.“ Boenisch war wegen eines Knorpelschadens im rechten Knie mehr als ein Jahr lang ausgefallen und trainiert erst seit zwei Wochen wieder individuell mit dem Ball.

SID

Kommentare