Boateng: Verrückte Sex-Verletzung?

+
Melissa Satta

Mailand - Jetzt spricht Melissa Satta. Die heiße Spielerfrau glaubt den Grund zu kennen, wieso ihr Liebster, Kevin-Prince Boateng, verletzt ist. Und spricht unverblümt über ihr Sex-Leben mit dem Milan-Star.

Für Kevin-Prince Boateng lief es zuletzt prächtig. Einst belächelten den Halbbruder von DFB-Nationalspieler Jerome Boateng (FC Bayern) einige, als er nach Italien wechselte. Doch inzwischen hat sich der Ex-Herthaner und -Dortmunder beim AC Mailand einen Stammplatz erarbeitet und zu einem der großen Stars aufgeschwungen. Bis ihn eine Verletzung stoppte. Diagnose: Zerrung, vier Wochen Pause!

Jetzt meldet sich Melissa Satta zu Wort. Die italienische Moderatorin (25) war fünf Jahre lang mit Fußball-Star Christian Vieri zusammen und ist seit Oktober 2011 mit Kevin-Prince Boateng liiert. Mit dem Magazin Vanity Fair sprach sie laut italienischen Medien jetzt unverblümt über ihr Sex-Leben mit dem Mittelfeld-Star - und sieht darin sogar einen Grund für seine Verletzung!

"Er ist immer verletzt, weil wir sieben bis zehn Mal pro Woche Sex haben", erklärt die Brünette. Und verrät sogar, was auf dem heimischen Bettlaken so passiert. "Ich hasse Vorspiel, ich will direkt auf den Punkt kommen. Meine Lieblingsstellung ist oben, sodass ich die Kontrolle übernehmen kann."

Ob die Öffentlichkeit das wirklich alles wissen wollte?

al.

Melissa Satta: Bilder der sexy Spielerfrau

Melissa Satta: Bilder der sexy Spielerfrau

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare