Vor Lazio gegen Tottenham

Italienische Hooligans stechen Spurs-Fans nieder

+
Die völlig zerstörte Bar.

Rom - Sieben Fans des englischen Fußballclubs Tottenham Hotspur sind bei einer brutalen Attacke durch maskierte Ultras in Rom verletzt worden.

Alle mussten nach der Schlägerei in der Nacht zum Donnerstag in eine Klinik gebracht werden, ein Engländer erlitt nach einem Messerstich in die Brust schwere Verletzungen und wurde notoperiert. Tottenham trat am  Abend zum Gruppenspiel in der Europa League bei Lazio Rom an.

„Wir haben das Schlimmste befürchtet“, gestand ein Tottenham-Fan in der „La Repubblica“. Laut italienischen Medien waren rund 100 Lazio-Ultras in die heftige Auseinandersetzung in einer Bar am berühmten Campo di Fiori im Zentrum Roms verwickelt. Sie trugen Motorradhelme oder waren vermummt. Die Rowdies stürmten mit Baseballschlägern, abgebrochenen Flaschen und Schlagringen auf die Tottenham-Anhänger los.

Polizei griff ein und stellte die Identität einiger Lazio-Fans fest. Die Bar wurde bei der Schlägerei verwüstet, auf der Straße vor dem Tatort gab es Blutlachen.

dpa

Kommentare