Blatter: Manipulation "größte Geißel"

+
Sepp Blatter bei seinem Brasilien-Besuch vergangene Woche

Istanbul - FIFA-Präsident Joseph Blatter hat Wettbetrug und Spielmanipulation als “größte Gefahr und größte Geißel“ für den Fußball bezeichnet.

“Wir müssen weiterhin aufmerksam und wachsam sein. Illegale Wetten und Spielabsprachen haben auch dieses Land getroffen“, sagte der Chef des Fußball-Weltverbandes in einem Grußwort auf dem Kongress der UEFA im türkischen Istanbul.

Gemeinsam werde man den Kampf gegen “diese Übel“ intensivieren. “Denn sie sind die größten Gefahren, sie untergraben unsere Wettbewerbe“, sagte Blatter als Gastredner beim 36. Kongress der Europäischen Fußball-Union. Auch der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan forderte, dass “Fairplay oberste Priorität haben“ müsse. Er betonte: “Wir müssen alles daran setzen, dass es keine Spielabsprachen gibt, die den Fußballgeist zerstören.“

Der türkische Fußball war in der vergangenen Saison von einem Manipulationsskandal erschüttert worden. Mindestens 19 Partien sollen verschoben worden sein. Darunter das wichtige Spiel von Fenerbahce Istanbul gegen Sivasspor, in dem Fenerbahce am letzten Spieltag den Titel holte. Die Polizei nahm mehr als 80 Manager, Spieler und Trainer fest. Sie sollen den Ausgang etlicher Spiele mit großen Geldbeträgen manipuliert haben.

Etwa 30 Beschuldigte wurden in Untersuchungshaft genommen, darunter Fenerbahce-Chef Aziz Yildirim. Im Februar hat der Prozess gegen die Angeklagten vor einem Gericht in Istanbul begonnen.

dpa

Blatter & Co.: Reizfiguren des Fußballs

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare