Verband ermittelt

Manipulation? Spieler müssen zum Lügen-Test

+
Die Spieler des bulgarischen Erstligisten Lokomotive Plowdiw müssen zum Lügen-Test.

Plowdiw/Berlin - Ein Lügendetektor soll im bulgarischen Fußball Klarheit über mögliche unerlaubte Spielabsprachen schaffen. Spieler und Trainer müssen zum Lügen-Test.

Erstligist Lokomotive Plowdiw hatte am Samstag überraschend mit 0:1 gegen Tabellen-Schlusslicht Botev Vartsa verloren. Die Pleite des bulgarische Meisters von 2004 überraschte, zumal Vartsa nach fünf Niederlagen in Folge als Abstiegskandidat gilt. Nun sollen sich die Lokomotive-Spieler und -Trainer einem Lügen-Test stellen und zeigen, ob sie vor dem Match beeinflusst wurden. „Vor Rückschlägen ist niemand sicher, aber diese Niederlage ist wirklich seltsam“, sagte Lokomotive-Chef Veselin Mareshki. Schon seit Anfang September ermittelt der Bulgarische Fußball-Verband (BFU) wegen eines Verdachts auf Korruption in vier weiteren Spielen.

Das sind die wertvollsten Vereine der Welt

Das sind die wertvollsten Vereine der Welt

dpa

Kommentare