HSV-Trainer vor Auswärtsspiel in Nürnberg

Van Marwijk: "Club ist nicht der FC Bayern"

+
Bert van Marwijk (l.) mit seinem Co-Trainer Roel Coumans.

Hamburg - Bert van Marwijk macht beim Bundesligisten Hamburger SV die Schotten dicht. Die Stärken des nächsten Gegners 1. FC Nürnberg stellt er in Relation zum FC Bayern. 

 Vor dem Auswärtsspiel am Sonntag beim 1. FC Nürnberg (15.30 Uhr/Sky) ließ der neue Trainer der Hanseaten Sichtschutzplanen montieren und trainierte unter Ausschluss der Öffentlichkeit. „Einmal in der Woche ist es wichtig, dass wir so trainieren, wie wir spielen“, sagte van Marwijk, „dann ist es normal, dass wir geschlossen trainieren. Ich denke aber auch an die Fans.“

Vor dem Aufeinandertreffen des 16. (HSV) mit dem 15. (Nürnberg) will sich der niederländische Ex-Nationaltrainer auch bei der Aufstellung kaum in die Karten blicken lassen. „Ich werde nicht viel ändern“, sagte der 61-Jährige, der lediglich auf den Ex-Nürnberger Dennis Diekmeier (Fußbruch), Verteidiger Zhi Gin Lam (Knieprobleme) und Offensivspieler Ivo Ilicevic (Oberschenkelprobleme) verzichten muss.

Auch Ersatztorhüter Jaroslav Drobny ist aufgrund einer Wadenzerrung fraglich. Das Kräftemessen mit dem FCN bezeichnete van Marwijk als „ganz schwierig“, aber „Nürnberg ist auch kein Bayern München“.

sid

Kommentare