Bayern buhlt um Bayer-Star

Bender: Rummenigge hofft weiter

+
Karl-Heinz Rummenigge

München - Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge will das Werben um Leverkusens Jung-Nationalspieler Lars Bender nur ungern aufgeben.

Trotz aller Bekundungen des Werksclubs, das Mittelfeld-Talent nicht aus seinem bis 2017 laufenden Vertrag zu lassen, spielt Rummenigge auf Zeit. “Ich weiß nicht, ob es einen Betrag gibt, bei dem Leverkusen schwach wird“, sagte der Vorstandschef des FC Bayern am Freitag in einem Interview mit dem TV-Sender “Sport1“. Er schloss an: “Wir sollten die Dinge in Ruhe abwarten, dann schauen wir weiter“.

Die Bayern suchen weiterhin nach einer Alternative fürs defensive Mittelfeld und haben nach Javi Martinez (Athletic Bilbao) zuletzt Bender verstärkt ins Visier genommen. Der 23-Jährige aber hatte einen sofortigen Wechsel sogar selbst per Pressestatement öffentlich ausgeschlossen. Ganz im Sinne von Bayer 04. “Wir haben uns klar positioniert und uns für die sportliche Zukunft entschieden. Obwohl große finanzielle Anreize da waren“, sagte Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser in einem dpa-Interview. Neben Bender wird auch Bayer-Stürmer André Schürrle von anderen Clubs umworben.

Über mögliche weitere Bayern-Transferaktivitäten sagte Rummenigge: "Der Transfermarkt hat noch über einen Monat auf. Eine Deadline gibt es nicht, aber Schmerzgrenzen gibt es bei jedem Verein, auch bei uns. Es gibt einen Beschluss, dass sich Jupp Heynckes und Matthias Sammer jetzt die Dinge erst mal anschauen. Ob wir noch jemanden verpflichten, kann ich jetzt nicht seriös voraussagen."

dpa

Luxus pur: Das Trainingszentrum des FC Bayern

Luxus pur: Das Trainingszentrum des FC Bayern

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare