BVB beklagt vier verletzte Profis

+
Jakub Blaszczykowski verletzte sich ohne Einwirkung des Gegners.

Hannover - Der deutsche Meister Borussia Dortmund beklagt nach dem 1:1 bei Hannover 96 vier verletzte Spieler. Zumindest einer gibt aber leichte Entwarnung.

Das 1:1 in Hannover forderte bei Borussia Dortmund vier Opfer.

Der ohnehin an der Hüfte angeschlagene Nationalspieler Mats Hummels zog sich am Sonntag eine Fußprellung zu und musste zur Halbzeit ausgewechselt werden.

Auch für Jakub Blaszczykowski war die Partie vorzeitig vorbei. Der Pole verletzte sich in der AWD-Arena am Syndesmoseband. Sven Bender trug in der umkämpften Partie eine Prellung am Augapfel davon. Kapitän Sebastian Kehl musste mit zwei Stichen oberhalb des Auges genäht werden.

Wie lange der BVB auf seine Akteure verzichten muss, war vorerst unklar. Immerhin Hummels gab vor den anstehenden Länderspielen in Irland (12. Oktober) und Schweden (16. Oktober) Entwarnung. „Er ist blau, aber nicht dick. Das kriegen wir wieder hin“, sagte er über seinen Fuß.

dpa

Kommentare