Laut US-Medien

Kauft sich Beckham seinen eigenen Verein?

+
David Beckham soll an einem Kauf vom FC Malaga interessiert sein.

Los Angeles - Es scheint als gebe es einen Eigentümerwechsel bei einem spanischen Erstligisten und Champions-League-Teilnehmer. David Beckham soll an einem Kauf interessiert sein.

Der frühere englische Nationalspieler David Beckham plant den Kauf des spanischen Erstligisten FC Malaga. Wie die Los Angeles Times berichtet, könnte der Mittelfeldstar des MLS-Klubs Los Angeles Galaxy zusammen mit dem ehemaligen US-Nationalspieler Alexi Lalas durch den Tausch unterschiedlicher Anteile mehrerer Unternehmen 75 Prozent des andalusischen Klubs erwerben.

Damit würde Beckham, der für die Three Lions 115 Länderspiele absolviert hat, den bisherigen Klubbesitzer Scheich Abdullah Bin Nasser Al Thani ablösen. Der Katari hatte den Verein erst 2010 für geschätzte 25 Millionen Euro übernommen und angeblich das Interesse an seinem Hobby verloren. Der Klub dementierte bislang sämtliche Verkaufsgerüchte.

Allerdings könnte auf Beckham eine Menge Aufbauarbeit zukommen. Malaga, das in der abgelaufenen Saison der Primera Divison Vierter geworden war und sich damit für die Champions League qualifiziert hatte, steckt in finanziellen Nöten. Zudem hatte die Europäische Fußball-Union (UEFA) wegen Verstößen gegen die Financial-Fair-Play-Regeln die Spanier bereits mit Sanktionen belegt. Demnach sollen die Spielprämien der laufenden UEFA-Wettbewerbe einbehalten werden.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare