Zuletzt gegen Schalke

Pokal-Macht FCB: Nur neun Heimpleiten seit 1935

München - Gemessen an der Statistik kann sich Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern den Weg nach München eigentlich sparen.

Der FC Bayern ist im DFB-Pokal zu Hause eine fast unbezwingbare Macht. Die bisher letzte Niederlage des deutschen Fußball-Rekordpokalsiegers in München gab es am 2. März 2011 beim 0:1 gegen den FC Schalke 04; es war das einzige verlorene Heimspiel im DFB-Pokal in der Allianz Arena.

Zuvor unterlag man zuletzt am 17. August 1991 mit 2:4 nach Verlängerung gegen den damaligen Zweitligisten FC Homburg. Nur eins der vergangenen 30 Spiele zu Hause, eben das gegen Schalke, ging verloren. Insgesamt unterlagen die Münchner lediglich neunmal zu Hause seit der ersten Pokal-Teilnahme 1935.

Die Heimniederlagen im DFB-Pokal:

02.03.2011 FC Bayern - FC Schalke 04 0:1 (Halbfinale)

17.08.1991 FC Bayern - FC Homburg 2:4 n.V. (2. Runde)

14.02.1989 FC Bayern - Karlsruher SC 3:4 (Achtelfinale)

23.09.1978 FC Bayern - VfL Osnabrück 4:5 (2. Runde)

01.06.1976 FC Bayern - Hamburger SV 0:1 (Halbfinale)

08.02.1975 FC Bayern - MSV Duisburg 2:3 (3. Runde)

18.04.1973 FC Bayern - Kickers Offenbach 2:4 (Viertelfinale)

18.08.1940 FC Bayern - Wiener Sportclub 0:1 (1. Runde)

14.06.1936 FC Bayern - SSV Ulm 3:4 (1. Runde).

Mehr zum FC Bayern lesen Sie hier

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare